Logo
Mittwoch, 08.07.2020

DAM: So qualifiziert man sich

Auch 2020 wird es Deutsche Amateur-Meister in Dressur und Springen geben. Infolge der Coronavirus-Krise wurde der Qualifikationsmodus für die Laub Immobiliengruppe Deutsche Amateur-Meisterschaften vom 25. bis 27. September in Ingolstadt allerdings angepasst. So wurde einerseits der Anrechnungszeitraum für die Erstellung regionaler DAM-Ranglisten verlängert, andererseits wurden in einigen Landesverbänden ersatzweise Qualifikations- oder Sichtungsprüfungen anstelle der Landes-Amateur-Meisterschaften ausgeschrieben.

Für die Erstellung der regionalen Ranglisten werden alle Ranglistenpunkte in S*/**-Prüfungen vom 1. Januar 2019 bis einschließlich 6. September 2020 addiert, sodass auch in Landesverbänden, in denen aktuell noch weniger Turniere stattfinden, genügend Reiter und Reiterinnen für die Teilnahme an der DAM infrage kommen. Um sicherzustellen, dass Reiter und Pferde gut vorbereitet für den Einsatz in Ingolstadt sind, ist zusätzlich eine aktuelle Platzierung in der entsprechenden Klasse (im Zeitraum 1. März bis 6. September 2020) erforderlich. Dies gilt entsprechend auf M*/M**-Niveau auch für die Teilnahme an den erstmals ausgetragenen Deutschen Amateur-Championat Springen.

In den Landesverbänden, in denen die DAM-Kandidaten im Vorjahr vorwiegend im Rahmen von Landes-Amateur-Meisterschaften ermittelt wurden, werden in diesem Jahr ersatzweise Qualifikations- oder Sichtungsprüfungen angeboten. Alle Details dazu sind unter www.pferd-aktuell.de/dam zu finden. (pm/ms)

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz