Logo
Donnerstag, 30.07.2020

Hofgut Allerer: Bijou funkelt weiter

Schon wieder hat Franz Trischberger sein vierbeiniges Schmuckstück namens Bijou zum Funkeln gebracht: Der junge Mann, der für die Ausbildung von Reitern und Pferden auf dem oberbayerischen Hofgut Allerer zuständig ist, holte sich beim Turnier auf der heimischen Anlage mit dem 13-jährigen Hannoveranerwallach den Sieg im Prix St. Georges. Erst vor wenigen Wochen hatten sich die beiden bei den Dressurtagen im schwäbischen Babenhausen bestens in Szene gesetzt.

Mit deutlichem Abstand verwies Trischberger Vereinskollegin Jutta Borgmann-Reuter, die den elfjährigen Sanrico gesattelt hatte, auf Platz zwei. An dritter Stelle lag schließlich Christine Eglinski, die für den Waldhauser Hof in Sauerlach an den Start geht und Fope gesattelt hatte.
Mit dem 16-jährigen Riverman (von Rivero II/Sir Schölling) aus der Zucht des Haupt- und Landgestüts Schwaiganger und im Besitz von Anton Resenberger sowie der neunjährigen Stute Rhapsodie (von Bentley/Welt Fürst) aus der Zucht von Gerhard Seiler und im Besitz von Ulrike Winter-Heyne waren auch zwei bayerische Pferde in der Platzierung. So landete Riverman unter Ursula Schulkowsky (RV Brunnthal-Riedhausen) auf Rang sechs, während Rhapsodie mit Susanne Moosreiner (TSG Hofgut Allerer) Platz acht belegte.
Insgesamt hatten sich in diesem sportlichen Höhepunkt des Auftakttages 27 Starter den Richtern gestellt. Foto: Franz Trischberger und Bijou/Dill (ms)
Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz