Logo
Freitag, 31.07.2020

Hofgut Allerer: Franz Trischberger kaum zu bremsen

Es läuft für Franz Trischberger: Der junge Mann, der auf dem oberbayerischen Hofgut Allerer für die Ausbildung von Pferden und Reitern zuständig ist, hat nach seinem Sieg in der gestrigen S*-Dressur auch den heutigen Prix St. Georges gewonnen. Diesmal hatte er den 14-jährigen Württemberger Lanzelot gesattelt und setzte sich mit deutlichem Abstand an die Spitze des 20 Reiter starken Teilnehmerfelds. Auf Platz zwei folgte Christine Eglinski vom Waldhauser Hof in Sauerlach, die den achtjährigen DSP-Wallach Fope ebenfalls souverän präsentierte und damit Raphaela Meixner vom Ländlichen Reit- und Fahrverein Tegernseer Tal mit der 14-jährigen Samira Luna auf Platz drei verwies.
Den vierten Platz konnte sich ein bayerisches Pferd sichern: Riverman, 16-jähriger Wallach (von Rivero II/Sir Schölling) wurde von seiner langjährigen Reiterin Ursula Schulkowsky beeindruckend durchs Viereck gelotst. Der Dunkelbraune stammt aus der Zucht des Bayerischen Haupt- und Landgestüts und ist im Besitz von Anton Resenberger. (ms)
Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz