Logo
Dienstag, 17.11.2020

Jacqueline Schmieder tritt als Präsidentin zurück

Der Bayerische Reit- und Fahrverband gibt auf seiner Homepage mit Bedauern bekannt, dass Jacqueline Schmieder als Präsidentin von ihrem Amt zurückgetreten ist. Der Grund: Eine Covid-19-Infektion mit Krankenhausaufenthalt und Isolation. Schmieder sagt: "Dieser Schritt ist mir nicht leicht gefallen, aber die Infektion ist leider nicht spurlos geblieben. Mein Körper hat dadurch einige deutliche Schäden erlitten, auf die ich nun mein Hauptaugenmerk legen muss. Kraft, Energie und 'Power' werden wohl noch dauern, bis ich einigermaßen zu alter Form und Kampfgeist zurückkehren kann Aus diesem Grunde sehe ich keine Möglichkeit, dem so verantwortungsvollen Amt als Präsidentin des BRFV voran zu stehen und die Interessen in den unterschiedlichsten Gremien der FN, dem BLSV und der Öffentlichkeitsarbeit weiterhin gerecht zu werden und erfolgreich zu vertreten."

Jacqueline Schmieder wünscht ihren Nachfolgern, dem Präsidium und den Mitstreitern ein glückliches Handeln, um dem BRFV auch nach 2030 auf der Anlage in Riem ein sicheres Zuhause zu geben.

Die Präsidentin, die seit 2002 in den Ämtern der LK-Vorsitzenden, Vizepräsidentin und zuletzt als Präsidentin tätig war, stand in ihrer Amtszeit immer für sauberen Sport und das Wohl der Pferde und setzte sich unermüdlich für die Anliegen des Verbandes ein.

Das gesamte Team von BAYERNS PFERDE wünscht Jacqueline Schmieder gute Besserung! Wir hoffen, Sie bald wieder in alter Form erleben zu dürfen. (mos)
Top

Diese Webseite verwendet Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies und ähnliche Technologien um die einwandfreie Funktion der Webseite zu gewährleisten, Inhalte zu personalisieren und den Datenverkehr zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.