Logo
Sonntag, 28.06.2020

Jana Lang einsame Spitze beim CDI Mariakalnok

Foto: Thomas Stolz
Foto: Thomas Stolz

Drei Starts, drei Siege – so lautet Jana Langs Bilanz nach ihrem Wochenende im ungarischen Mariakalnok. Nach dem Sieg in der Mannschaftsaufgabe, ließ sich das 17-jährige Nachwuchstalent auch in der Einzelaufgabe und der Kür der Junioren den Sieg nicht nehmen. Im Sattel des 14-jährigen KWPNs Baron tanzte Lang zu 73,137% in der Einzelaufgabe, nach einer tadellosen Kür-Vorstellung sogar zu 77,160%. Damit setzte sich die Schmidgadenerin deutlich vor den Österreicher Felix Artner auf Rang zwei und ihrer deutschen Team-Kollegin Franziska Nölken auf dem dritten Platz.

Bei den Jungen Reitern durfte sich Sophia Ritzinger über Platz sieben und neun in der Einzelaufgabe freuen. Mit dem Hannoveraner Hofrat-Nachkommen Hayden Hr erhielt sie 68,941%, im Sattel der erst achtjährigen Hove’s Tatiana bekam sie 68,353%.

Im Grand Prix Special trabte Lisa-Maria Klössinger mit Quam Libet auf den vierten Rang. Für die Vorstellung mit dem 13-jährigen Oldenburger von Quaterback vergaben die Richter 68,723%. Zufrieden durfte auch Ramona Ritzel ihre Heimreise nach Germaringen antreten. Mit Bayern-Wallach Superdry aus der Zucht von Manfred Metzner erhielt Ritzel 66,085%, was am Ende Platz zehn bedeutete. (akb)

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz