Logo
Sonntag, 20.09.2020

Spannung pur: Emile Baurand ist Deutscher Vizemeister

Foto: Buerstaette
Foto: Buerstaette
Aufregender kann die Entscheidung um eine Goldmedaille nicht sein: In insgesamt vier Runden bei den Deutschen Jugend-Meisterschaften von Riesenbeck fielen bei Emile Baurand - mit 14 Jahren jüngster Teilnehmer der Pony-Konkurrenz - und seiner schicken Pony-Stute Ami nur zwei Stangen zu Boden. Keiner lieferte über drei Tage hinweg besser ab, doch Carlotta Terhörst und Velvetino lagen gleich auf. Auch die Westfalen hatte nach dem heutigen Pony-M-Springen mit zwei Umläufen acht Strafpunkte auf dem Konto. Ein Stechen musste her, um über den Deutschen Meistertitel der Ponyreiter zu entscheiden. Terhörst, die im Auftaktspringen patzte, aber danach eine weiße Weste behielt, legte vor. Eine fehlerfreie, blitzsaubere Runde setzte Bayerns junges Ausnahmetalent unter Druck. Doch Emile hatte einen Plan. Vater und Reitlehrer Anthony Baurand hatte mit ihm gedanklich jeden Winkel des Stechparcours durchgegangen. Fehlerfrei bleiben war die Devise. Jetzt hieß es Ruhe bewahren.

Und Emile und seine Ami machten, wie über alle drei Tage auf der Beerbaum Anlage, erneut einen riesen Job. Doch einmal wollte der aufstrebende Nachwuchsreiter etwas zu viel Kontrolle vor dem Steilsprung. Seine Schimmel-Pony stoppte. Danach fanden die beiden aber schnell wieder zusammen und in die Spur. Silber am Ende der verdiente Lohn für konstant starke Runden vom Auftakt bis zum Finale.

Das "verlorene" Stechen spielte schon beim Erklingen der Hymne keine Rolle mehr. Emile Baurand - der neue Deutsche Vizemeister der Pony-Springreiter - strahlte... zurecht! (FA)
Top

Diese Webseite verwendet Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies und ähnliche Technologien um die einwandfreie Funktion der Webseite zu gewährleisten, Inhalte zu personalisieren und den Datenverkehr zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.