Logo
Mittwoch, 19.02.2020

Toller Saisonstart: Siege für Renate Voglsang

Foto: Stürzenbaum
Foto: Stürzenbaum
Für Dressurreiterin Renate Voglsang startet das neue Jahr ganz nach Wunsch. Die auf Gut Fasanenhöhe am Chiemsee stationierte Ausbilderin reitet von Sieg zu Sieg.

Schon beim ersten Turnier der Saison, der Vorsichtung im österreichischen Ebreichsdorf von Anfang Februar verbuchte die Amazone mit dem elfjährigen bayerischen Wallach Fürst Ferdinand zur Fasanenhöhe (von Fürst Hohenstein/Pitango), gezogen von Herman Vodermair und im Besitz des Guts Fasanenhöhe, einen Sieg im Grand Prix. Davor starteten die beiden in der Intermediaire II und ritten mit über 71% Platz auf Platz zwei. Einen weiteren Sieg holte Renate Voglsang mit ihrer selbst gezogenen neunjährigen Bayernstute Donna Joana (von Johnson/De Niro) im FEI Grand Prix.

Am vergangenen Wochenende war Renate Voglsang mit Fürst Ferdinand zur Fasanenhöhe beim CDN-A* in Stadl-Paura am Start. Und wieder war der Sieg im Grand Prix den beiden nicht zu nehmen. „Dieses Pferd hat keine Schwächen. Er ist immer bei der Sache, will alles richtig machen und wächst im Viereck an den Aufgaben. Ein Pferd mit solch einer Einstellung und diesen Möglichkeiten hatte ich noch nie unter dem Sattel“, schwärmt die 49-Jährige.

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz