Logo
Sonntag, 13.09.2020

München-Riem: Staatsminister ehrt Erika Speth und Rolf Beutler-Bath

Bayerns Innen- und Sportminister Joachim Herrmann hat am Samstag Abend in der Olympia-Reithalle in München-Riem zusammen mit den Präsidenten der Sportdachverbände die 'Ehrenmedaille für besondere Verdienste um den Sport in Bayern' verliehen. "Persönlichkeiten wie Sie sind die Grundlage jeglichen Vereinslebens", sagte Herrmann zu den 25 Geehrten der bayerischen Sport- und Schützenvereine und des Behinderten- und Rehabilitations-Sportverbands. "Ehrenamtliche, die sich im Dienste des Sports für andere einbringen, sind die tragenden Säulen unserer Vereine und Sportorganisationen. Mit Ihrem unermüdlichen Einsatz leisten Sie einen wertvollen Beitrag zum Gelingen unseres Gemeinwesens und unserer Gesellschaft", lobte der Minister. 

Die 25 Geehrten aus dem südbayerischen Raum haben sich in den vergangenen Jahren in unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt. "Ob als Trainer, Schiedsrichter, in der Verbandsarbeit oder in vielfältigen weiteren Funktionen. Ihre Aufgaben und Einsatzbereiche in den Sport- oder Schützenvereinen sind ebenso vielfältig wie der Sport selbst", so Herrmann.
Unetr den Geehrten waren auch zwei Persönlichkeiten aus dem bayerischen Reitsport: Erika Speth, Mitorganisatorin der Turnier auf der Olympia-Reitanlage und Rolf Beutler-Bath, jahrzehntelang als Richter unterwegs, erhielten ebenfalls eine Medaille. (pm/ms)

Top

Diese Webseite verwendet Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies und ähnliche Technologien um die einwandfreie Funktion der Webseite zu gewährleisten, Inhalte zu personalisieren und den Datenverkehr zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.