Logo
Mittwoch, 21.07.2021

Vilamoura: Verkorkster EM-Start für deutsche Junioren

Hanna Schreder reitet 2021 eine bärenstarke Saison. Nach ihrem grandiosen Titelgewinn beim Preis der Besten in Warendorf, Deutschlands wichtigsten Nachwuchsturnier, wurde die 18-Jährige in den Bundeskader berufen. Die Nominierung zur Europameisterschaft folgte wenig später nach dem ersten erfolgreichen Nationenpreiseinsatz in Wierden.

Diese Woche ist es nun soweit! Nach einer tagelangen Anreise wird Hanna Schreder, die mittlerweile bei ihrem Mentor Karsten Huck in Borstel beheimatet ist, die deutschen Farben bei der Nachwuchs-Europameisterschaft im portugiesischen Vilamoura vertreten. Mit im Gepäck hat die Amazone aus Regen ihr Erfolgspferd Lakisha, die 11-jährige Lordanos-Tochter aus dem Besitz ihres Trainers Huck.

Beim gestrigen Turnierauftakt erwischte die Junioren-Equipe um Bundestrainer Peter Teeuwen allerdings einen schwarzen Tag. Das beste deutsche Ergebnis lieferte Alia Knack aus Sauldorf-Boll (Baden-Württemberg) auf Rang 37. Im Sattel ihres Ersatzpferdes Campari VII passierte im Zeitspringen über 1,40m ein leichter Fehler, der die 17-Jährige im Feld weit zurückwarf. Der eigentlich gesetzte Bayernwallach DSP Claus Peter aus der Zucht von Stefan Weyer fällt verletzungsbedingt für die Titelkämpfe aus.

Zweitbeste Deutsche auf Rang 54 war Hanna Schreder. Im Sattel ihrer Oldenburger Stute Lakisha hatte die 18-Jährige, die zudem auch noch mit einer Grippe kämpft, zwar eine sehr gute Zeit auf der Uhr, doch zwei Stangen und damit acht Strafsekunden, verhinderten eine vordere Platzierung. Ihre deutschen Team-Kollegen Lasse Nölting und Mick Haunhorst folgten auf den Rängen 60 und 76. Johanna Beckmann und Alphajet DB schieden aus.

Nun gilt es das Feld von hinten aufzurollen, schließlich zählen die drei besten Ergebnisse dieser Prüfung bereits in den Mannschaftswettbewerb. Heute Nachmittag und morgen entscheiden zwei Umläufe im Nations Cup über die Mannschafts-Medaillen. Die besten 30 Starter treten ab Samstag in die Entscheidung um die Einzelmedaillen an. (akb)

Top

Diese Webseite verwendet Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies und ähnliche Technologien um die einwandfreie Funktion der Webseite zu gewährleisten, Inhalte zu personalisieren und den Datenverkehr zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie-Einstellungen