Logo
Samstag, 25.06.2022

Babenhausen: S-Siege an Steindl und Frei

Foto: Dill
Foto: Dill

Lange hatte es so ausgesehen, dass der Sieg im S-Springen „zu Hause“, beim Reitverein Babenhausen, bleibt. So zeigte Edwin Schmuck mit dem zwölfjährigen Wallach auf dem neuen Springplatz eine starke fehlerfreie Runde in einer Zeit von 69,69 Sekunden. Am Ende schlug er sich mit seiner zwölfjährigen Stute Quintana mit einer Zeit von 65,51 Sekunden selbst und eine Dame setzte sich mit über drei Sekunden Abstand an die Spitze des Felds. Anja Steindl vom PSV Ingolstadt-Haugau zeigte nicht nur eine fehlerfreie Runde, sondern übertrumpfte die Konkurrenz mit einer starken Zeit von 61,98 Sekunden. So durfte sie verdientermaßen die Ehrenrunde anführen. Anna Ortmann ritt mit ihren Pferden Jimmy und Gilly Risk gleich zweimal in die Platzierung und rangierte auf Rang vier und fünf. Gesa Gleinser durfte sich als Letztplatzierte ebenso über eine Schleife freuen.

Im Viereck sorgte wiederum ein kleiner Blonder, dass in ihm Großes steckt. Sabrina Frei und ihr 13-jähriger Haflingerwallach beeindruckten nicht nur durch ihr Aussehen, sondern vielmehr auch durch enorme Bewegungsdynamik und höchste Rittigkeit. Toll bergauf gesprungene Serienwechsel und eine schwungvolle Trabtour bildeten wie auch gestern eine der Prüfungshighlights. Am Ende durfte sich das sympathische Paar nicht nur über den nächsten S-Sieg freuen, sondern ebenso schafften sie mit 72,3 Prozent eine neue persönliche Bestleistung. Auf dem zweiten Platz folgte Anna-Lisa Stotmeister und der neunjährige Wallach Ferrero mit einer ausdrucksstarken Runde (69,5 Prozent). Corinna Peter rangierte mit ihrem eleganten Wallach auf dem dritten Platz (68,9 Prozent). Nicole Kohler durfte sich, wie auch am gestrigen Turniertag, über zwei Platzierungen in der S-Dressur freuen. Im heutigen St. Georg Special wurden es die Plätze vier und sechs. Cornelia Müller schob sich zwischen Kohler und rangierte auf dem fünften Platz. Karl-Heinz Petzke schaffte es mit seinem Quatertime und 67,1 Prozent ebenso in die Platzierung. Morgen bilden eine abschließende Intermediaire I sowie ein S**-Springen die Turnierhöhepunkte.

Top