Logo
Donnerstag, 04.08.2022

Brünst: Sophia Scheld und Alexandra Sessler sind die ersten S-Sieger

Foto: Dill
Foto: Dill

Bei hohen Temperaturen startete heute das große Dressurturnier in Brünst auf der Reitanlage Winkler. Das Turnierprogramm bietet so einiges, so folgen am Wochenende nach der heutigen S-Dressur weitere S-Dressuren mit einem, zwei und drei Sternen. Das heutige Tageshighlight bildete eine Einsterne-S-Dressur, die in zwei Abteilungen platziert wurde. Sophia Scheld vom TG LLZ Ansbach führte mit Dark Velvety und 72,6 Prozent die erste Abteilung an. Dabei sahen sie alle Richter auf dem ersten Platz. Das Dressurturnier in Brünst scheint für das Paar ein gutes Pflaster zu sein. Vor einem Jahr konnte sie in Brünst ebenso schon eine S-Dressur für sich entscheiden. Heute punkteten die Beiden besonders mit einer schwungvollen Trabtour, einer überdurchschnittlichen Schritttour sowie schön zentrierten Galopppirouetten. In der Trabtour hätte die Stute teilweise etwas besser von hinten durchziehen können. Anna-Katharina Lux rangierte mit ihrer 18-jährigen Stute Dalina und 69,4 Prozent auf dem zweiten Platz der ersten Abteilung. Ein Highlight ihrer Vorstellung waren die Vierer- und Dreierwechsel, wofür das routinierte Paar mehrmals die Note acht erhielt. Maria Putz und Melanie Witzke ritten ebenso in die Platzierung der ersten Abteilung. Alexandra Sessler durfte sich in der zweiten Abteilung über den S-Sieg freuen. Sie saß im Sattel des zehnjährigen Trakehner-Wallach Lorbass und erhielt 69,6 Prozent. Bei ihr war die unterschiedliche Richterbeurteilung auffällig, so sah sie ein Richter auf Rang 8 und die beiden anderen Richter auf Rang zwei. Nach mehreren gemeinsamen M-Platzierungen stellt Alexandra Sessler Lorbass erst seit wenigen Wochen wieder auf dem Turnier vor. In dieser kurzen Zeit sicherten sich die Beiden schon einen M-Sieg sowie zwei vordere S-Platzierungen. In der heutigen Vorstellung überzeugten sie durch eine sehr gleichmäßige Trabtour sowie fehlerfreie Serienwechsel. Sie verloren in den Schrittpirouetten sowie in der ersten Galopppirouette wertvolle Punkte. Ulrike Kick und ihre routinierte Oldenburger-Stute Allegra setzten sich mit 68,9 Prozent auf den zweiten Platz. Neben toll kreuzenden Trabtraversalen und sicheren Galopppirouetten gelang heute der versammelte Schritt nicht ganz ideal. Alexandra Sessler und ihr zweites Pferd Wish you happiness sowie Hausherrin Monika Grötzner ritten ebenso in die Platzierung der zweiten Abteilung. (msb)

Top