Logo
Sonntag, 26.06.2022

Brunnthal: Rudi Widmann und Ferrari OLD siegen weiter

Foto: Dill
Foto: Dill
Sie haben es wieder getan: Mit einer beeindruckenden Vorführung haben sich Rudi Widmann von der RA München und der Oldenburger Hengst Ferrari OLD beim Dressurturnier in Brunnthal heute den Sieg in der Qualifikation der Derby Stars von Morgen geholt. Auf dem zweiten Platz lag Christine Eglinski (Gut Riedbichl) mit DSP Fope, gefolgt von Selina Söder (Aubenhausen) und Zaire.
Parallel ging ein Grand Prix Special über die Bühne, den Uwe Schwanz vom Waldhauser Hof mit Rockson für sich entschied. Die silberne Schleife ging hier an Max Wadenspanner (Gut Weiglschwaig) mit Zardetto vor Nicole Isser (Oberschwaben) und DiCaprio.
Eine Intermediaire I konnte Jannik Leutiger (Waldhauser Hof) mit Quaterback's Princess für sich entscheiden. Den zweiten Platz belegte Franz Trischberger von der TSG Hofgut Allerer mit Sarotti vor Victoria Nielsen (RA München) und Harmony.
Auch ein St. Georges fand heute als Christina-Schmid-Gedächtnisprüfung statt. Hier holte sich Katharina Schuster (RC Gut Adelsreid am Starnberger See) mit Quence L die goldene Schleife. Auf Rang zwei lag Amalie Wagner (Gut Weiglschwaig) mit Domani vor Jula Ohms (Hachinger Tal) mit Zaphir.
Ein St. Georg Special wurde in zwei Abteilungen geteilt. In der ersten siegte Udo Bosch-Mayer aus Karlsfeld mit Quando Gold vor Jannik Leutiger und Quaterback's Princess und Giannina Reuter (Brunnthal) mit Bel Air. Die zweite Abteilung konnte Franz Trischberger mit Sarotti gewinnen. Er verwies Nikolas Eichelsbacher (RC Gut Adelsried am Starnberger See) mit dem zehnjährigen bayerischen Wallach Fescher Wilhelm und Kristina Olson (Parsdorf-Vaterstetten) mit FBW Dory's Dream auf die Plätze. (ms)  
Top