Logo
Sonntag, 18.09.2022

München-Riem: Ein Viereck-Highlight jagt das nächste

Foto: Dill
Foto: Dill
Ein sportliches Highlight nach dem anderen ging heute beim Wiesnturnier in der Olympiareithalle über die Bühne.
Bereits am Morgen stand eine Intermediaire I auf dem Programm, in der sich Jannik Leutiger vom Waldhauser Hof mit Rockford Dreams an die Spitze setzte. Zweitplatziert wurde Lena Paul (TSV Neubeuern) mit dem zehnjährigen Bayernwallach Chopard (von Charmeur/Sungold) aus der Zucht von Lisa Schindele. Rang drei ging an ebenfalls an Jannik Leutiger mit Quaterbacks Princess.
In einem Prix St. Georges, der Qualifikation zum TFD-Cup, hatte Amalie Wagner vom RC Gut Weiglschwaig mit Domani die Nase vorn, gefolgt von Maja Fee Goldmann aus Aubenhausen auf Friendly Huntings Deia und Emma Gömmer vom Reiterhof Laurent mit Springsteen.
In der Finalqualifikation zur Serie Derby Stars von Morgen gab es einen Doppelsieger. Uwe Schwanz vom Waldhauser Hof lotste Dhamani und Don Lauris auf die Plätze eins und zwei und verwies damit Jessica Neuhauser mit Fonda auf Rang drei.
Auch in der Qualifikation zur Serie des FRB Non-Professional stand eine S***-Dressur auf dem Programm. Und hier ging der Sieg an die Landshuterin Franziska Hoffmann mit Sterntaler. Die silberne Schleife holte sich Juliane Nuscheler vom Waldhauser Hof mit Karl Louis vor Jutta Borgmann-Reuter (Hofgut Allerer) mit Sanrico.
In der Landesfinalprüfung zum Amateurchampionat Deutschland FAB, einer S*-Dressur, setzte sich Manfred Eichhorn vom RV Brunnthal-Riedhausen mit Valentino an die Spitze. Platz zwei belegte Antonia Böhm aus Forchheim mit Best Secret, gefolgt von Laurenz Berger von den Weilheimer Pferdefreunden mit Escalero. (ms) 
Top