Logo
Dienstag, 28.06.2022

Springreiterclub: Amateure kämpfen ums Finale

Foto: Puschak
Foto: Puschak

Gleich zwei Mal hatten die Amateure im schwäbischen Babenhausen die Gelegenheit, den herrlichen neuen Sandplatz für ihre Qualifikationen zu nutzen.

Am letzten Wochenende hieß es für die Babenhauser Vereinsmitglieder bei der Small Tour des Springreiterclubs Bayern: „Der frühe Vogel…“. Es siegte Anabel Brandelik auf Amidala von Abke vor Katharina Specht auf der Conway II-Tochter Chicky Micky, beide Reiterinnen vom gastgebenden Verein. Platz drei ging an Julia Remmele von der RTG Offingen auf Piccobella F.

Im Gesamtklassement schob sich Julia Remmele so auf Platz zwei der Small Tour – hinter Charlotte Eidenschink und vor Jana Vanessa Thater vom RFZV Babenhausen, die am Samstagmorgen ebenfalls fehlerfrei geblieben war.

Lilian Sailer siegt in der Medium Tour in Babenhausen

Ein Start-Ziel-Sieg gelang der schwäbischen Amazone Lilian Sailer auf Nea’s Carola (von Caroly x Laureatus) in der Medium Tour. Als erste Starterin legte Lilian Sailer eine bravouröse Null-Runde vor und setzte so ihre Mitstreiter unter Druck. Gleich vier Sekunden mehr brauchte Julia Remmele mit Piccobella vor Carlotta Reisacher vom gastgebenden Verein auf Babalou. Deren Teamkollegin Annegret Micheler belegte knapp dahinter auf Joker Platz vier.

Der fünfte Platz reichte Justine Fehn (RFV Jettingen) und ihrer Bayernstute C-Traya von C-Trenton, um die Führung in der Zwischenrangierung der Medium Tour des Springreiterclubs Bayern zu übernehmen. Hier belegt Julia Remmele Platz zwei vor Jana Vanessa Thater auf dem dritten Rang.

Monika Dirr schnappt sich den Sieg in Babenhausen und die Führung in der SC Bayern Large Tour

Am Sonntag hieß es für die Reiter des SC Bayern, im S* für die Large Tour weitere Punkte zu sammeln. Monika Dirr vom RFV Weißenhorn hatte ihre bewährte Chicca D’Oro von Carry Gold gesattelt, als sie mit einer fulminanten Runde sich den Sieg schnappte. Marina König vom RV Karlsfeld blieb gleich mit Shutter Iland und Acordina fehlerfrei und belegte die Plätze zwei und drei vor Cathleen Rodriguez vom RFFV Ingolstadt-Spitzlmühle auf Colani (Connor x Quadrigo).

Vor der vierten und letzten Wertung der Large Tour des Springreiterclubs Bayern in Grafenrheinfeld steht Monika Dirr an der Spitze des Feldes der Large Tour, gefolgt von Cathleen Rodriguez und Hanna Katharina Müller.

Grafenrheinfeld nächste Station für die Amateure

Langsam aber sicher gehen die Amateure auf die Zielgerade. Während die Teilnehmer der Large Tour nur noch in Grafenrheinfeld punkten können, haben die Akteure der Small und Medium Tour neben Grafenrheinfeld auch noch München auf dem Turnierplan. (pm/ms)

                                                                                                                                                    

Top