Logo
Freitag, 29.05.2020

Erste Turniere genehmigt: Was müssen Veranstalter beachten?

Die Landeskommission Bayern meldet, dass ab dem 8. Juni wieder Wettkampfbetrieb im Freien zugelassen ist. Grundlage dieser Entscheidung ist das von der LK bei dem zuständigen Ministerium als Orientierungshilfe vorgelegte Hygienekonzept für Reitturniere in Bayern.

In die Besondern Bestimmungen der jeweiligen Ausschreibung müssen folgende zwei Punkte mit aufgenommen werden:

- Grundlage für diese Veranstaltung ist das Hygienekonzept für Reitturniere in Bayern während der Coronapandemie. Dieses ist zu finden unter www.brfv.de .
- Bitte beachten Sie: Die geltenden behördlichen Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung zum Zeitpunkt der PLS sind einzuhalten.

Weitere Beispiele, wie die Besonderen Bestimmungen bzgl. Corona veranstalterbezogen aussehen könnten, können in einer Musterausschreibung beim Bayerischen Reit- und Fahrverband eingesehen werden.

Diese Punkte sowie weitere Vorgaben des Hygienekonzepts müssen angepasst, an die jeweilige Situation vor Ort mit den zuständigen örtlichen Behörden, vor Veranstaltungsbeginn abgesprochen und genehmigt werden.

Die Landeskommission Bayern bittet dringend um die Einhaltung der Vorgaben des Hygienekonzepts, damit der Reitsport keinen weiteren Rückschlag erleidet. (pm/ms)

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz