von Maria Jürgens am Samstag, 10.02.2024 um 18:41

Bayerische Erfolge in Stadl Paura

Stadl Paura ist an diesem Wochenende Austragungsort einiger Dressurprüfungen der Klassen A bis S. Aus Bayern sind unter anderem Adrian Munoz und Kristina Olson angereist. Der Aubenhausener Bereiter Munoz konnte sich mit dem zehnjährigen Hannoveraner Pramwaldhof’s Scubido bereits in einer Inter II-Prüfung vorne platzieren. Mit 68,640 Prozent wurde es Platz zwei für das Paar, nur ein halber Prozentpunkt trennte sie vom Sieger. Die Richter schienen sich bei der Bewertung allerdings nicht einig zu sein, so lagen fast acht Prozentpunkte zwischen den Ergebnissen von Ilona Grafenhofer bei H und Elisabeth Hudec-Semelder bei C. Auch wenn die Sicht aus beiden Perspektiven sicherlich unterschiedlich ist, war diese Abweichung doch bei keinem anderen Starter der Fall.

Kristina Olson hatte unterdessen in der Dressurpferde-S den siebenjährigen DSP-Wallach Benderry gesattelt. Der Benicio-Sohn erhielt 73,128 Prozent, wobei besonders der Schritt und die Durchlässigkeit überzeugten. Hier gab es jeweils eine 8,0. Schlussendlich wurde es der dritte Platz.

Isabella Winklmeier startete mit ihrer 14-jährigen Bayernstute Miss Maj in der S-Dressur für Junge Reiter. Mit 66,852 Prozent kam das Paar auf Rang zehn.

Ein bayerisches Treppchen gab es in der S-Dressur am Samstagabend. Neun Teilnehmer waren gestartet, schließlich siegten Franziska Stieglmaier und der neunjährige Zack-Sohn Zahin mit 70,088 Prozent vor Adina Bär im Sattel des 14-jährigen Westfalen Superstar (69,825) und Svenja Holzmayr mit dem 15-jährigen Niederländer Elmar (69,123). (Foto: Dill)

Maria Jürgens (Redaktionsleitung)

Nach dem Volontariat bei der Tageszeitung zum Pferde-Journalismus gekommen. Am liebsten im Springsattel und auf den Geländeplätzen unterwegs. Die vielseitige Ausbildung liegt ihr sehr am Herzen. Unser Ass für alle Fragen rund um Pferdehaltung, Fütterung und Gesundheit.

gleich gehts weiter...