Datenschutzeinstellungen

Ihre Zufriedenheit ist unser Ziel, deshalb verwenden wir Cookies. Mit diesen ermöglichen wir, dass unsere Webseite zuverlässig und sicher läuft, wir die Performance im Blick behalten und Sie besser ansprechen können.

Cookies werden benötigt, damit technisch alles funktioniert und Sie auch externe Inhalte lesen können. Des Weiteren sammeln wir unter anderem Daten über aufgerufene Seiten, getätigte Käufe oder geklickte Buttons, um so unser Angebot an Sie zu verbessern. Mehr über unsere verwendeten Dienste erfahren Sie unter den "Cookie-Einstellungen".

Mit Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich mit der Verwendung dieser Dienste einverstanden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung auf die Zukunft widerrufen oder ändern.

von Martina Scheibenpflug am Sonntag, 07.07.2024 um 17:40

Ingolstadt-Hagau: Tolle Platzierungen für Bettendorf und Puschak

Silber im Großen Preis: Basile Bettendorf und Kempf's Balero / © Dill

Der große Preis von Ingolstadt, ein S**-Springen mit Siegerrunde, war heute das abschließende Highlight bei den Reitertagen in Ingolstadt-Hagau. 39 Aktive hatten sich in die Starterliste eingetragen und boten besten Sport bei besten Bedingungen. Am Ende hatte eine junge Dame aus Baden-Württemberg die Nase vorn. Lea Sophia Gut vom RFZV Weingarten lotste ihre Holsteiner Stute Canturia blitzschnell und fehlerfrei durch den Parcours und führte schließlich die Ehrenrunde an. Den Silberrang erkämpfte sich mit Basile Bettendorf ein Mitglied des Veranstalters, der Kempf’s Balero gesattelt hatte. Platz drei wurde es für den Augsburger Wolfgang Puschak mit seinem Erfolgspferd, der DSP-Schimmelstute Zirona Blue.

Ein Punktespringen der Klasse S* war aufgrund der regen Beteiligung in zwei Abteilungen geteilt worden. In der ersten Gruppe setzte sich Sönke Kohrock vom benachbarten Gut Winkelacker mit Cayenne an die Spitze. Zweitplatziert wurde Denis Nielsen von der RA München mit Casablanca, gefolgt von Leticia Hirmer vom PSC Ising, die Teck de Riverland gesattelt hatte. Die zweite Abteilung wurde eine Beute von Wolfgang Puschak mit Cadorra, der Selina Höger (Wiedersbach) und Flintstone auf Platz zwei verwies. Dritte wurden hier Leo Renner vom SRC Fünfseenland und Kikkibellie.

Auch auf dem Dressurviereck gab es heuer nach fünfjähriger Pause wieder hochkarätigen Sport zu sehen. Am Morgen stand heute ein Prix St. Georges auf dem Programm, in dem sich Lisa-Maria Klössinger aus Landshut mit Eberhard Grün an die Spitze setzte. Auch für Angelina Sessler (Straubing-Oberpiebing) lief es in Hagau bestens, sie belegte mit Selected den zweiten Rang, gefolgt von Hanna Sammat vom Horseteam Bayreuth, die Dignity’s Hope gesattelt hatte.

Für sieben- und achtjährige Vierbeiner war die folgende Dressurpferdeprüfung der Klasse S* reserviert und hier ging die goldene Schleife an Enrico, präsentiert von Sebastian Horler von den Pffr. Frankenhöhe. Zweitplatziert wurde Ayleen Zimmer (Markt Erkheim) mit Levito, vor Hanna Peter vom Strüthof und Royal Horse.

Martina Scheibenpflug (Redaktion)

Martina Scheibenpflug gehört seit 2020 zum Team von Matthaes Medien. Nach dem Abitur absolvierte Martina Scheibenpflug ein zweijähriges Volontariat bei der Tageszeitung Münchner Merkur, danach schloss sie ihr Studium der Politikwissenschaften, Germanistik und Psychologie an der Ludwig-Maximilian-Universität in München ab. Bis zur schweren Klasse war Martina Scheibenpflug erfolgreich im Viereck unterwegs.

gleich gehts weiter...